Tobias Kothy, Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V.

Tobias Kothy, Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V.

Referent Recht / Wirtschaft beim Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e. V. (bdo), wird die
Podiumsdiskussion „Bus 2030 – Was treibt uns morgen an?“ moderieren. Vertreter aus Umwelt- und Verkehrspolitik sowie von führenden Fahrzeugherstellern werden für die Fragen der Besucher*innen des Mitteldeutschen Omnibustages zur Verfügung stehen. Zu den Kernpunkten werden nach Einschätzung von Tobias Kothy die künftige technische Entwicklung sowie Preise und Förderung zählen.
Wann wird sich die Reichweite alternativer Antriebe so erhöhen, dass es interessant für Überland-
und Fernstrecken wird? Wann werden die Preise für Mittelständler – trotz Förderung – realistischer? Wie kann der Wasserstoff-Antrieb in Schwung kommen: mit mehr Nachfrage oder erst mit einem Tankstellennetz? Welche Aufgaben bringt die Clean-Vehicle-Richtlinie für die Aufgabenträger als  Finanziers des ÖPNV mit sich?

Podiumsdiskussion Bus 2030 – Was treibt uns morgen an?

Saal

Podiumsdiskussion zu alternativen Fahrzeugantrieben, den gesetzlichen Vorgaben und deren Finanzierung; Diskussionsteilnehmer von IVECO, MAN, Volvo, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz Moderation: Tobias Kothy, Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e. V. (bdo)

MEHR LESEN
Back To Top
Akzeptieren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.